Sensationsfund - versteinerter Euro

Sensation, Euro Münze versteinert, Fossil in Stein
Versteinerter Euro

Ein Bach im Allgäu legt versteinertes Ein-Euro-Stück frei.

Es hört sich unglaublich an. Passanten haben vor Kurzem in einem Bach in der Nähe von Kempten im Allgäu einen seltsamen Fund gemacht. Ihnen fiel ein ungewöhnlich aussehender Stein auf. Bei näherem Hinsehen zeigte dieser Stein den fossilen Einschluss einer Euromünze.

 

Es handelt sich um einen wenige Zentimeter großen Kalksteinabbruch, der sich wahrscheinlich während eines starken Gewitters aus einem Felsen in den nahegelegenen allgäuer Alpen gelöst hat. Das genaue Alter dieser Versteinerung ist noch unklar. Jedoch soll nach ersten Schätzungen zufolge dieses Stück ca. 140 Millionen Jahre alt sein.

Forscher und Wissenschaftler sind ratlos. Es sei schwierig bzw. unmöglich darauf eine Erklärung zu finden. Die ältesten, entdeckten menschlichen Fossilien sind ca. 200.000 Jahre alt. Dieser Sensationsfund stellt nun alles auf den Kopf.

Es bleibt die Frage: Wiederholt sich eine längst vergangene Geschichte gerade wieder?

Versteinerter Euro, fossile Euro Münze
Versteinertes Euro Stück, Sensationsfund im Allgäu


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Guenter (Mittwoch, 22 Juli 2015 19:52)

    hi, ich vermute mal nach einer schwierigen, nervenzerfetzenden Denkoperation, dass sich alle wissenschaftlichen Erklärungen für diesen alle gültigen Schöpfungstherorien umstürzlerisch beschädigenden Fundes (nein, Helmut Kohl wars nicht, aber der Weigel, der haust doch im Ostallgäu?!) auf eine nonwissenschaftliche, nonempirische nonsense-Aktion eines Herrn G. aus MitBetz zurückführen lässt. Scheint eine kreative Gegend zu sein, do. Glückwunsch zum Umzug!

  • #2

    Thomas Guggemos (Donnerstag, 23 Juli 2015 16:19)

    Ja, Ja, ein Ortswechsel ist oft nicht schlecht, um auf andere Gedanken zu kommen... oder um neue Sachen zu entdecken ;-)

Du willst nichts verpassen?